Sonntag, 17. April 2011

Neuer Ausstellungsbereich im Kennedy Space Center geplant

Space Shuttle Mockup Enterprise (Foto: Below-Media)
Das Space Shuttle Atlantis findet seine letzte Ruhestätte im Kennedy Space Center Visitor Complex. Die Raumfähre startet im Juni zu ihrem letzten Flug ins All, bevor sie endgültig ausgemustert wird. Anschließend soll sie in einem völlig neu gestalteten Bereich für die Besucher ausgestellt werden

In den neuen Bereich will die Nasa rund 100 Millionen US-Dollar investieren. Erste Konzepte sehen vor, das die Besucher die Atlantis noch mal sehen können, als würde sie im All schweben. Gezeigt werden solle zudem, wie vom Raumschiff aus im All gearbeitet wurde. Ausserdem sollen in der neuen Halle die großen Meilensteile der Shuttle-Ära gezeigt werden wie das Hubble Teleskop oder auch die Internationale Space Station ISS.


Anfassen werden dürfen die Besucher die Atlantis offenbar nicht. Laut NASA kommt man künftig "nah genug ran, um es fast anfassen zu können". Der erste Spatenstich für den neuen Komplex soll im kommenden Jahr erfolgen, die Eröffnung ist für 2013 geplant.

Auch die anderen beiden Shuttles bekommen eine neue Heimat. Die Discovery wird im Nationalen Luft- und Raumfahrtmuseum in der Nähe von Washington ausgestellt werden, die Endevour, die im Mai in Rente gehen wird, soll m California Science Center in Los Angeles ausgestellt werden. Die Enterprise, ein Protoyp der Space Shuttles, die derzeit noch in Washington steht, soll ins Intrepid-Museum New York überführt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen