Sonntag, 22. Mai 2011

Busch Gardens Tampa: Tierversorung hautnah erleben

Nahe Begegnungen zwischen Menschen und den Tieren in der Obhut von SeaWorld Parks & Entertainment zu schaffen, ist für die Verantwortlichen ein wichtiges Anliegen. Ab der Wintersaison eröffnen sich in Busch Gardens in Tampa, Florida, dafür neue Möglichkeiten. Im derzeit entstehenden Animal Care & Nutrition Center können Besucher dann die Versorgung der rund 2.000 tierischen Parkbewohner hautnah erleben.


In der Futterstation können Interessierte bei der Zusammenstellung der Mahlzeiten helfen - nach Vorliebe der jeweiligen Tierart mit Obst, Grillen oder Mehlwürmern. Medizinischen Untersuchungen, Geburten und kleineren Operationen können sie hinter Glasscheiben verfolgen. Eine interaktive Krankenkarte liefert aktuelle Gesundheitsinformationen der einzelnen Tiere von Diagnose und Behandlung bis Pflege. Wert legen die Betreiber auf die Wissensvermittlung: Bei allen Schritten erläutern Zoologen die Vorgehensweisen und Hintergrunddetails. So kann der Besucher durch Video- und Audiokanäle auch während der Behandlung mit Tierärzten in Verbindung treten.

Busch Gardens bietet mit dem neuen Animal Care & Nutrition Center bald als erste Einrichtung einen Blick hinter die Kulissen der ärztlichen Tierversorgung. Der neue Komplex entsteht auf 1.500 Quadratmetern im Nairobi-Bereich. Der Abenteuerpark beherbergt zurzeit 2.000 Tiere, die 307 Arten angehören, die meisten haben ihren natürlichen Lebensraum in Afrika.

Mike Boos, verantwortlich für den zoologischen Betrieb bei Busch Gardens, erklärt: „Wir sind stolz auf unsere Tierversorgung und möchten unser Wissen mit unseren Besuchern teilen. Das enge Miteinander von Tieren, Mitarbeitern und Gästen ist eine ganz neue Erfahrung.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen