Sonntag, 20. März 2011

Geparden-Baby für Busch Gardens

Foto: Busch Gardens
Gerade mal vier Wochen alt ist der Nachwuchs, der die Tierpfleger bei Busch Gardens rund um die Uhr auf Trab hält. Ein kleiner Gepard braucht 24-Stunden-Rund-um-Betreuung.

Geboren wurde der kleine Cheetah im Jacksonville Zoo, aber die Mutter war nicht in der Lage sich um den Nachwuchs zu kümmern. Als die Tierpfleger sahen, das das Baby keine Nahrung aufnahm und kaum Gewicht zu legte, entschieden sie sich dafür, ihn von Hand aufzuziehen. Mittlerweile isst der Gepard sehr gut, wird stärker und erkundet neugierig sein Neues zu Hause.